Herzlich willkommen 

Nahezu 600 Innungsbetriebe sind unter dem Dach der Kreishandwerkerschaft Altmark organisiert. Diese entstand nach der Fusion der ehemaligen Kreishandwerkerschaften Stendal und Altmarkkreis Salzwedel. Mit einer hohen Zahl an Beschäftigten stellen die Innungsbetriebe den entscheidenden Wirtschaftszweig in der Altmark dar. Wir sind die Interessenvertretung des altmärkischen Handwerks gegenüber Politik, Verwaltungen und Gewerkschaft.


Unsere Erwartungen an den neuen Landtag: 

Wir erwarten, dass

  • der neue Landtag Einfluss nimmt, dass die Schullaufbahnempfehlung der Lehrer der 4. Klassen obligatorisch für den Zugang zum Gymnasium ist und die Sekundarschulen gestärkt werden,
  • der neue Landtag dafür sorgt, dass der Status der Migranten hinsichtlich Bleiberechts kurzfristig entschieden wird und über sinnvolle Fördermaßnahmen, insbesondere Deutschkurse, dieser Personenkreis in Berufsausbildung und Arbeit gebracht werden kann,
  • der neue Landtag Einfluss nimmt, dass Leistungsabsenkungen in Bildungsabschlüssen nicht weiter zugelassen werden,
  • die vorzeitige Meldung und Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge rückgängig gemacht wird, der Landtag muss seinen Einfluss auf den Bund geltend machen, um dieses sinnlose Bürokratiemonster abzuschaffen,
  • Breitband im ländlichen Bereich als wichtige Infrastrukturmaßnahme durch die Politik gefördert wird,
  • der zügige Bau der A14 durch Sachsen-Anhalt erfolgt, die Hosenträgervariante (Ausbau B190) und der Ausbau der B248 (Anschluss Altmarkkreis Salzwedel an Wirtschaftsraum Wolfsburg) zeitnah vom Landtag im Auge behalten bleibt,
  • der neue Landtag sich dafür einsetzt, dass der Meisterabschluss als Zugangsvoraussetzung für die Selbständigkeit im Handwerk konsequent beibehalten wird, um duale Berufsausbildung und deutsche Qualitätsstandards zu erhalten,
  • der neue Landtag dafür sorgt, dass die Gewerbeämter in die Verwaltung der Landkreise zurückkommen,
  • der neue Landtag die Arbeitszeitordnung aktualisiert, da Dienstleister, die Bereitschaftsdienste anbieten müssen, vor unlösbaren Arbeitszeitstrukturen stehen.

Wenn Sie als Handwerksunternehmer noch nicht Mitglied einer unser 27 Innungen sind, dann werden Sie es jetzt. Diese unsere Forderungen sind auch Ihre Forderungen und wir können gemeinsam mehr erreichen.  

Wenden Sie sich an uns, wenn es um Fragen zum Handwerk in der Altmark geht. 
Wir haben Antworten und einen eindeutigen Standpunkt.  


Ausbildungsmesse des Landkreises Stendal 2016


Am Sonnabend. den 12. November 2016 ab 09:30 Uhr  fand in der Mehrzweckhalle des Berufsschulzentrum Stendal  die Ausbildungsmesse statt, auf der die Kreishandwerkerschaft und ihre Innungen die Handwerksberufe unserer Region vorstellten.
Auf dem Foto ist der Stand der Dachdecker-Innung Nord Sachsen/Anhalt abgebildet.


Freisprechung 2015



Auf der Freisprechung am Mittwoch, 26.08.2015 im Musikforum "Katharinenkirche"  in Stendal erhielten 75 erfolgreiche junge Handwerker der gesamten Altmark Gesellenbrief und Prüfungszeugnis.